Stand 28.10.2020




Aktuelle Informationen:

Nach dem momentanen Stand der Coronaverordnungen kann die Veranstaltung "Lesung / Buchvorstellung Luftanker" mit Bernd Fleißner am 2. November 2020, 19 Uhr im Humanistischen Zentrum Stuttgart statt. Dabei haben wir uns an folgende Regeln zu halten:


Übersicht über die Verhaltensregeln- und das Hygienekonzept im Humanistischen Zentrum Stuttgart für die Veranstaltung “Buchvorstellung / Lesung Luftanker" im Humanistischen Zentrums Stuttgart am 2. November 2020 zur Vermeidung von Ansteckung mit dem Covid-19 Virus. Die Verantwortung für die Umsetzung und Einhaltung dieser Regeln und des Konzeptes liegt beim Leiter der Veranstaltung GF Andreas Henschel sowie wenn dieser verhindert sein sollte bei Werner Koch.

Trotz der Pandemiestufe 3 sind Veranstaltungen im Humanistischen Zentrum Stuttgart möglich, wenn den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und ein im Vorhinein festgelegtes Programm oder Tagesordnung folgt.
Abstandsregelungen (1.5 Meter) und Maskenpflicht bleiben bestehen!
Das Haus darf erst betreten werden, wenn die Veranstaltungsleitung die Erlaubnis dafür gibt. Auf dem Gelände vor dem Haus und im Haus ist durchgehend der 1.5 Meter Abstand strikt einzuhalten und ein geeigneter Mund-Nasenschutz zu tragen. Das Treppenhaus ist nur einzeln zu betreten. Umarmen und Händeschütteln zur Begrüßung und zum Abschied sind zu unterlassen. Im Foyer dürfen sich maximal 3 Personen gleichzeitig aufhalten. Für alle angemeldeten Besucher werden feste Sitzplätze vergeben, diese Vergabe ist strikt einzuhalten.

Datenerhebung
Soweit Veranstaltungen oder Gruppenaktivitäten im Humanistischen Zentrum Stuttgart durchgeführt werden, sind aufgrund der Coronaver-ordnung des Landes zwingend von den Besucherinnen und Besuchern, Teilnehmern und Teilnehmerinnen folgende Kontaktdaten zu erheben:
- Vor- und Nachname, - Anschrift, - Datum und Zeitraum der Anwesenheit, - Telefonnummer oder E-Mail-Adresse
Diese Daten werden für einen Zeitraum von vier Wochen aufbewahrt und gelöscht. Es wird gewährleistet, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von den Daten erlangen. Die Daten sind auf Verlangen der zuständigen Behörde zu übermitteln, sofern dies zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen erforderlich ist. Eine anderweitige Verwendung ist unzulässig. Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern, sind vom Besuch oder der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Hygieneanforderungen
1. Die Begrenzung der Personenzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten und die Regelung von zusammenhängenden Sitzplätzen (wenn es sich um Personen aus einem oder zwei Haushalten handelt) ist strikt einzuhalten. Markierte Laufwege und Warteschlangen sind einzuhalten, damit eine Umsetzung der Abstandsregel ermöglicht wird.
2. Der Saal wird bis zum Beginn der Veranstaltung mittels offener Fenster gelüftet. Sofort nach Ende der Veranstaltung, oder spätestens nach einer Stunde seit Beginn wird wieder gründlich gelüftet. Wir bitten die Besucher die neben dem Fenstern sitzen, diese dann wieder zu öffnen.
3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, (Tische und Armlehnen der Stühle) sind mittels eines Desinfektionssprays vor und nach der Veranstaltung zu reinigen
4. die Reinigung oder Desinfektion von Gegenständen, die bestimmungsgemäß in den Mund genommen werden, nachdem diese von einer Person benutzt wurden. Das benutzte Geschirr wird bitte auf die Separat dafür vorgesehen Geschirrwagen gestellt, die Reinigung und Desinfektion übernimmt dann das Hauspersonal
5. Die Toilettenräume sind aufgrund des Abstandsgebotes jeweils nur von einer Person gleichzeitig zu betreten. Die Toiletten und Sanitärbereiche sind vor der Veranstaltung auf Verschmutzung zu prüfen. Die Hygieneverordnung sieht außerdem eine regelmäßige Reinigung der Sanitärbereiche vor. Wir behelfen uns mit dem Reinigen der Toilettensitze und Handwaschbecken durch das Hauspersonal vor der Veranstaltung und dem Einsprühen mittels Desinfektionsspray nach dem Konzert. Die erneute Grundreinigung erfolgt dann nach Ende der Veranstaltung durch das Hauspersonal
6. das Vorhalten von Handwaschmittel in ausreichender Menge sowie von nicht wiederverwendbaren Papierhandtüchern, alternativ Hand-desinfektionsmittel (Das Hauspersonal prüft regelmäßig in den Sanitärräumen ob genug von allem vorhanden ist und füllt notfalls nach).
7. eine rechtzeitige und verständliche Information über Zutritts- und Teilnahmeverbote, Abstandsregelungen und Hygienevorgaben, sowie Reinigungsmöglichkeiten für die Hände und einen Hinweis auf gründliches Händewaschen in den Sanitäranlagen wird durch den Aushang dieser Verhaltensregeln im Ankündigungskasten gewährleistet. Bei Beginn der Veranstaltung wird auf die hierin enthaltenen wichtigen Verhaltensregeln nochmals hingewiesen).

Zutritts- und Teilnahmeverbot
Zutritts- und Teilnahmeverbot besteht für Personen,
• die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
• die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Pneumonie, Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Konjunktivitis, Hautausschlag, Lymphknotenschwellung Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.

Bewirtung
Eine Bewirtung in Selbstbedienung wird nicht angeboten und jegliche Selbstbedienung während der Veranstaltung ist wegen der Hygiene-regeln absolut zu vermeiden. Die Ausgabe von Getränken und Essbaren ist von den dafür von der Veranstaltungsleitung bestimmten Personen vorzunehmen, deren Identität bekannt ist, die dann bei dieser Tätigkeit, also der Ausgabe von Getränken oder Brezeln etc. an die Teilnehmer eine Mund-Nasen-Bedeckung und Schutzhandschuhe zu tragen haben. Die Einnahme von Speisen und Getränken ist den Besuchern nur an dem ihnen zugewiesenen Platz erlaubt. Zu diesem Zweck ist die Entfernung des Mund-Nasen-Schutzes erlaubt.

Zusammenfassung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen und Regeln für die Veranstaltung "Buchvorstellung/Lesung Luftanker mit Bernd Fleißner"


- Der 1.5 Meter Abstand unter den Besucher ist, außer mit denen in Ihrem oder einem weiteren Haushalt lebenden Besuchern mit denen Sie zusammen zu dieser Veranstaltung angemeldet waren, strikt einzuhalten.

- Ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz ist während des gesamten Aufenthalts auf und im Anwesen des Humanistischen Zentrum Stuttgart, also auch während des Konzertes, zu tragen. Ausnahme: Bei der Einnahme von Speisen und Getränken.

- Der Einlass ins Humanistische Zentrum Stuttgart erfolgt auf Anweisung. Ohne diese konkrete Anweisung bitten wir, mit genügend Abstand vor dem Eingang des Hauses zu warten. Nach Beginn des der Veranstaltung erfolgt kein Einlass mehr!

- Die Sitzplätze sind sofort, nachdem Sie dorthin geführt wurden einzunehmen. Ein Verlassen des Sitzplatzes ist nur für den Toilettengang erlaubt oder nach dem Ende der Veranstaltung. Das Verlassen des Saales und des Anwesens erfolgt ebenfalls auf Anweisung um das Abstandsgebot wahren zu können. Solange Sie also dazu nicht aufgefordert wurden, bitten wir Sie auch nach dem Ende der Veranstaltung auf Ihren Sitzplätzen zu verweilen. Nachdem Sie dazu aufgeforderten wurden, den Saal zu verlassen, bitten wir Sie dies zügig zu tun, damit die anderen Besucher dies ebenfalls tun können. Der Aufenthalt im Foyer und an der Garderobe am Ende der Veranstaltung ist strikt auf die Personen zu begrenzen, mit denen Sie gemeinsam angemeldet waren.

- Die Speisen und Getränke werden Ihnen von eigens dafür bestimmten Personen, die über eine Infektionsschutzschulung verfügen, serviert und sowohl einen Mund-Nasen-Schutz wie auch Einmalhandschuhe bei dieser Tätigkeit tragen. Die Ausgabe der Getränke und Speisen erfolgt sofort nach Ihrer Eingangsregistration noch bevor Sie an Ihren Platz geführt werden im „Goethezimmer“. Sollten Sie vor Beginn des Konzertes noch einen weiteren Getränke- oder Speisenwunsch haben, bitten wir Sie dies von Ihrem Platz aus zu signalisieren. Wir werden Sie am Platz bedienen.

- Bitte befolgen Sie die markierten Laufwege und halten Sie die markierte Laufrichtung ein!

- Vor dem Betreten der Toiletten, bitten wir sich durch Rufen auf sich aufmerksam zu machen und zu vergewissern, dass in dem Toilettenraum keine weitere Person anwesend ist. Die Toiletten sind aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nur einzeln zu nutzen.

Stand 16. 10. 2020

Auswirkung der neuen Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart vom 14. Oktober auf das Veranstaltungswesen im Humanistischen Zentrum Stuttgart:


Aufgrund der seit dem 14. Oktober gültigen Coronaverordnung der Stadt Stuttgart besteht nun die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei allen öffentlichen Veranstaltungen (in Abgrenzung zu privaten Veranstaltungen). Besucher müssen nun zu jeder Zeit eine solche tragen, also während der gesamten Veranstaltung auch nachdem die Plätze eingenommen wurden.
Ausnahmen: Mitwirkende der Veranstaltung (z.B. Künstler, Musiker), Kinder unter sechs Jahren, Personen, die auf Grund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine MNB tragen können.


Weiterhin gelten die unten bzw. in der aktuellen Humanistischen Rundschau aufgeführten Regelungen. Wegen der verschärften Hygienevorschriften werden wir allerdings solange Stuttgart also Risikogebiet eingestuft ist, auf jegliche Ausgabe von Speisen und Getränken verzichten. Wegen des Abstandsgebotes und der damit verbundenen Einschränkungen im Platzangebot müssen wir auch weiterhin auf eine telefonische bzw. per Email an uns gerichtete Anmeldung für jede unserer Veranstaltungen bestehen! Nicht angemeldete Personen setzen sich der Gefahr aus, abgewiesen werden zu müssen!

"Veranstaltung" im Sinne der Corona-Vorschrift ist ein zeitlich und örtlich begrenztes und geplantes Ereignis mit einer definierten Zielsetzung oder Absicht in der Verantwortung einer Veranstalterin oder eines Veranstalters, einer Person, Organisation oder Institution, an dem eine Gruppe von Menschen gezielt teilnimmt.

Veranstaltungen in diesem Sinne sind auch weiterhin im Humanistischen Zentrum durchführbar und werden angeboten, wobei den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt. Also etwa unsere Kulturveranstaltungen, Vorträge, Treffen von Hospizgruppen, Humanistischen Forum, Philosophischen Arbeitskreis, Jugendgruppen.

Aufgrund der Abstandsregelungen werden wir allerdings die Teilnehmerzahl auf maximal 30 - 35 Personen begrenzen müssen und die Maskenpflicht gilt während der gesamten Dauer der Veranstaltung ab betreten unseres Anwesens!


Datenerhebung

Soweit Veranstaltungen oder Gruppenaktivitäten im Humanistischen Zentrum Stuttgart durchgeführt werden, dann sind Aufgrund der Coronaverordnung zwingend von den Besucherinnen und Besuchern, Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Kontaktdaten zu erheben:

- Vor- und Nachname,
- Anschrift,
- Datum und Zeitraum der Anwesenheit
- Telefonnummer oder E-Mail-Adresse

Diese Daten werden von uns bzw. den Gruppenleitern etc. für einen Zeitraum von vier Wochen aufzubewahrt und dann gelöscht. Wir gewährleisten, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von den Daten erlangen.

Die Daten sind auf Verlangen der zuständigen Behörde zu übermitteln, sofern dies zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen erforderlich ist. Eine anderweitige Verwendung ist unzulässig.
Die zur Datenerhebung Verpflichteten haben Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern, von dem Besuch oder der Nutzung der Einrichtung oder der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.


Hygieneanforderungen

1. Die Begrenzung der Personenzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten und die Regelung von Personenströmen und Warteschlangen, damit eine Umsetzung der Abstandsregel ermöglicht wird,
2. die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen, die dem Aufenthalt von Personen dienen,
3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden,
4. die Reinigung oder Desinfektion von Gegenständen, die bestimmungsgemäß in den Mund genommen werden, nachdem diese von einer Person benutzt wurden,
5. die regelmäßige Reinigung der Sanitärbereiche,
6. das Vorhalten von Handwaschmittel in ausreichender Menge sowie von nicht wiederverwendbaren Papierhandtüchern, alternativ Handdesinfektionsmittel oder andere gleichwertige hygienische Handtrockenvorrichtungen,
7. den Austausch ausgegebener Textilien, nachdem diese von einer Person benutzt wurden,
8. eine rechtzeitige und verständliche Information über Zutritts- und Teilnahmeverbote, Abstandsregelungen und Hygienevorgaben, Reinigungsmöglichkeiten für die Hände, sowie einen Hinweis auf gründliches Händewaschen in den Sanitäranlagen.


Zutritts- und Teilnahmeverbot

(1) Zutritts- und Teilnahmeverbot besteht für Personen,

1. die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder

2. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.


Fazit:

Wegen des weiterhin bestehenden Abstandsgebotes muss auch bei den kleineren Veranstaltungsformaten, wie unserem Philosophischer Arbeitskreis, das Humanistisches Forum oder die Hospizgruppen entweder in den Saal oder in den Roten Salon ausgewichen werden, was die Vor- und Nachbereitung kompliziert und mühsam macht, da z.B. die Tische und Stühle jeweils aufgestellt und auch wieder weggeräumt werden müssen. Aufgrund verschärfter Hygieneanforderungen ist es momentan nicht möglich wie bei unseren Veranstaltungen ansonsten gewohnt ein Kaffee- und Kuchenbuffet vorzuhalten oder Getränke auszuschenken.

Bei größeren Veranstaltungen können im Saal des Humanistischen Zentrums bis maximal 30 - 35 Personen unter Beachtung der Abstandsregeln bei Reihenbestuhlung teilnehmen.

Aufgrund der Pandemieentwicklung und der Einstufung des Stuttgarter Stadtgebietes als Risikozone ist das ausrichten von Veranstaltungen also jetzt wieder deutlich komplizierter geworden. Wir werden daher jeweils genau prüfen wie Veranstaltungen und unter welchen Bedingungen stattfinden können und dies jeweils hier auf unserer Homepage veröffentlichen. Wir bitten unsere Mitglieder, Besucher und Gäste daher regelmäßig vor Veranstaltungen sich hier zu informieren!





Für Menschlichkeit und Vernunft

Regionalgruppen des Landesverbandes:


» Ortsgruppe Tübingen

» Humanistischer Freidenker-Verband Ostwürttemberg

Gesundheitsvorsorge für den Notfall: Die Patientenverfügung


» Weitere Detailinfos
67