Hausschließung und Veranstaltungsabsagen im Dezember 2020 bis zunächst Mitte Januar 2021


Stand 21. Dezember 2020

Aufgrund der durch das Coronavirus Covid-19 ausgelösten Pandemie und des seit dem 2. November 2020 an geltenden allgemeinen Veranstaltungsverbotes sehen wir uns in der Pflicht als Humanistischer Verband unser Handeln gesellschaftlich verantwortungsbewusst den aktuellen Entwicklungen und Empfehlungen der Bundes- und Landes-regierung anzupassen. Mit Beschluss vom 30. November 2020 hat die Landesregierung eine neue Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erlassen. Die neue Verordnung trat am 1. Dezember 2020 in Kraft. Darin wurden die Maßnahmen aus dem November bis über den Dezember hinaus verlängert und verschärft.

Daher haben wir sämtliche Präsenzveranstaltungen im Humanistischen Zentrum Stuttgart für die Dauer des gesamten Monats Dezember 2020 und für Januar 2021 abgesagt und unser Haus bleibt bis auf weiteres auch für den Publikumsverkehr geschlossen. In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie uns allerdings über die Geschäftsstelle, telefonisch (0711-6493780).


Der Betrieb unserer Humanistischen Kita (HuKi) läuft seit letzten Mittwoch (16.12.20) als Notbetrieb unter Pandemiebedingungen nach den aktuellen Richtlinien des Kultusministeriums von Baden-Württemberg und des Jugendamtes der Stadt Stuttgart weiter. Die Eltern der von uns betreuten Kinder wurden über die aktuellen Entwicklungen und Verordnungen zeitnah informiert. In der regulären Winterschließzeit unserer Kita vom 23.12.2021 bis zum 10.01.2021 findet allerdings auch keine Notbetreuung statt.

Auch können sämtliche Gruppenaktivitäten wie z.B. das Humanistische Forum, der Philosophische Arbeitskreis, der Senioren- und Freundeskreis, der Feldenkrais-Workshop oder die JuHu-Treffen im Dezember nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Ob dies im Januar wieder möglich sein wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden werden. Dafür müssen wir abwarten, wie sich die Pandemielage und damit auch die entsprechenden Verordnungen entwickeln. Wir werden versuchen einiges über digitale Formate anzubieten. Über die diesbezüglichen Angebote werden wir hier informieren.

Darüber hinaus müssen auch unsere Ortsverbände in Tübingen, Ost-Württemberg sowie Heidelberg / Mannheim sämtliche öffentliche Treffen und Veranstaltungen absagen.

Belastbare Planungen oder Ankündigungen von Veranstaltungen über den Monat Dezember und Januar hinaus sind momentan noch nicht möglich. Vor diesem Hintergrund werden wir - insbesondere in Verantwortung für die Gesundheit und Wohlergehen unserer Besucher und Mitarbeiter - das Humanistische Zentrum für Veranstaltungen erst wieder öffnen, wenn die Pandemieentwicklung dies erlaubt und eine Coronaverordnung erlassen wird, die uns diesbezüglich Rechtssicherheit gibt und die wir auch in unseren Räumlichkeiten mit den dann vorgeschriebenen Hygiene- und Verhaltensregeln und Maßnahmen umsetzen können.

Die Geschäftsführung




Für Menschlichkeit und Vernunft

Regionalgruppen des Landesverbandes:


» Ortsgruppe Tübingen

» Humanistischer Freidenker-Verband Ostwürttemberg

Gesundheitsvorsorge für den Notfall: Die Patientenverfügung


» Weitere Detailinfos
8